Mais für Familien

Eine Lebensmittelspende für 200 SchülerInnen und das Lehrerteam konnte dankenswerterweise durch einige SpenderInnen finanziert werden. Es hat mehrere Anläufe gebraucht, um die 1.000 Euro Geldspende für Lebensmittel auch ausgeben zu können. Mealy Meal, das weiße Maismehl, war schwer zu bekommen, weil es als billiges Hauptnahrungsmittel knapp geworden ist. Aber durch fleißiges Suchen in unterschiedlichen Läden und Orten ist es dem Schulleiter Alington Matsilele gelungen, 200 SchülerInnen und deren Familien einen Sack Mais zukommen zu lassen.
Inzwischen hat es angefangen zu regnen! Im wahren Sinne: Gott sei Dank! Sofort wurde eine neue Saat gesät. In rund 3-4 Monaten kann der eigene Mais geerntet werden. Wir wollen hoffen, dass es genug regnet, damit die Saat gut auf gehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.